der Anfang

Unser Flug war am 3. Juni gebucht. Wochen und Tage zuvor haben wir unsere Wohnung komplett leer geräumt um dann 3 Tage vor unserer Abreise aus unserer Wohnung AUS- und bei meiner Mutter EIN-zu ziehen. Vielen Dank, liebe Mutti, an der Stelle dafür! Stück für Stück haben wir unsere Möbel und diverse Kisten in unser selbstgebautes Keller Abteil verfrachtet. Eine gute Übung wie wir fanden sich Stück für Stück an baldigen Minimalismus zu gewöhnen. Selbst bis kurz vor der Abreise konnten wir uns kaum gedanklich mit unserer Reise beschäftigen weil wir zu viel mit der Wohnung und dem Haus zu organisieren und zu erledigen hatten. Bis kurz vor der Abreise mussten noch Arbeiten erledigt werden….dann aber kam die Aufregung! Aber wie!

Von daher schon wieder positiv dass wir nicht noch länger aufgeregt sein konnten.

Eine größere Herausforderung war tatsächlich unsere Sachen für unsere Rucksäcke zusammen zu bekommen oder besser gesagt in den Rucksack rein zu bekommen.

Zuerst alles erstmal ausbreiten und diskutieren. Nach dem ersten Einpacken alles nochmal raus um alles um mindestens die Hälfte zu reduzieren….so ungefähr könnte es gehen…mit ca. 30kg für beide sind wir dann schlussendlich los, auf zum Bahnhof um dann weiter zum Flughafen nach Frankfurt zu fahren.

Wir waren froh endlich am Flughafen zu sein, endlich gehts los, dachten wir uns. Wir waren natürlich viel zu früh da, aber sicher ist sicher, dachten wir uns. Erstmal was essen und immer wieder die Flugtickets checken….ja, sie sind da, ja sie bringen uns nach Dubai…..immer noch kaum zu glauben…

Irgendwann dann endlich zum letzten Sicherheitscheck, alles wie gewohnt. Sachen aufs Band, ab durch den Körperscan, Taschen kommen am anderen Ende des Bandes wieder raus. Dachten wir. Torstens Tasche war wohl „verdächtig“. Ein wirklich ultra-(un)freundlicher Security Mitarbeiter fragte uns nach weiterem Tascheninhalt….nichts weiter, war die Antwort. Das war wohl die falsche Reaktion. Einige Ahnungslose Minuten später stand ein (diesmal wirklich) freundlicher Bundespolizist vor uns der uns ähnliche Fragen stelle. Es kam erhaus, dass unsere Bluetooth Box wohl einen Bombenalarm ausgelöst hat. Super….bei dieser netten Gelegenheit (aber erst dadurch) haben sie dann noch das leider im Handgebäck vergessene Taschenmesser entdeckt und direkt eingezogen..nun gut…fängt ja schon mal….aufregend an.

Ach ja, und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, habe ich, noch am Flughafen sitzend, meine Pin für mein Handy 3x falsch eingegeben, sodass diese dann auch gleich gesperrt wurden. Geht ja gleich gut weiter, dachten wir uns.

Was solls, kaufen wir uns eine Thai SIM Karte, die deutsche hätte im Ausland wahrscheinlich eh nicht funktioniert.

Und schon wird unser Flug aufgerufen, jeaah….und los geht es.

Wenn du weitere nützliche Informationen rund um Versicherung, Reisepass oder Abmeldung aus Deutschland benötigst, folge einfach den einzelnen Links.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.